Schnee-Wanderung im Naturschutzgebiet Neuer Hagen (Rothaarsteig / Sauerland)

Zunächst einmal wünsch wir Euch einen schönen ersten Advent! Wir waren an diesem Sonntag wieder einmal im Sauerland auf unserer heißgeliebten Rothaarsteigspur unterwegs. Diesmal ging es wieder ins Naturschutzgebiet Neuer Hagen im Sauerland. Dort waren wir im Januar diesen Jahres bereits schon im Schnee. (Unsere Januar-Tour auf komoot) Wir hatten damals ziemlich viel Nebel – diesmal übrigends auch. Das scheint dort in der Hochheide irgendwie dazu zu gehören. Aber seht selbst:

Die Tour ist wunderschön! Es kreuzt eine Langlauf-Loipe wesshalb Hunde unbedingt angeleint bzw. gut abrufbar sein sollten um Unfälle zu vermeiden. Wenn Ihr unsere Tour nachwandern wollt, könnt Ihr Euch die Tour auf unserer Profilseite von komoot ansehen und in Eurem Profil speichern. Am Ende der Tour erwartet Euch die Hochheide Hütte, in die man auch mit Hunden gut einkehren kann. Wir sind zum Gipfelkreuz (830m hoch) am Clemensberg gewandert. Die Steigungen sind absolut machbar, auch bei tiefen Pulverschnee. Vorrausgesetzt man wandert die Tour so, dass die Hochheide Hütte und das Gipfelkreuz am Ende liegen. Denn der Abstieg von der Hochheide Hütte zum Startpunkt unserer Wanderung ist schon eher alpin. 🙂

Auf der Hochebene und am Gipfelkreuz sollte man unbedingt einen Schal dabei haben, denn dort ist es recht windig und bei Schnee hat man die weiße Pracht dann schnell irgendwo in der Jacke.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.