Zwischen Hochlandrindern und Wildpferden im Wildtiergehege Oerlinghausen

Diesmal waren wir mit den Huskies im Wildtiergehege in Oerlinghausen im Teutoburger Wald, genauer gesagt in der Wistinghausener Senne. Dort kann man nämlich auch mit Hunden schottische Hochlandrinder und Exmoor-Ponys beobachten. Dazu wandert man mit angeleinten Hunden direkt durch die weitläufigen Gehege der Tiere. 

Wir hatten unsere ActionCam dabei und großes Glück. Denn am Rand des Weges stand eine Kuh mit ihrem Kalb. 🙂 Beide waren sehr ruhig und schienen entspannt zu sein. Hunde sind dort grundsätzlich erlaubt. Im Gehege herrscht dann natürlichen Leinenpflicht, da die Wildtiere nicht gestört werden sollen. Auch für den eigenen Vierbeiner ist die Leine sicherer. 

Wir haben auf unserer gesamten Wanderung immer wieder ein paar Szenen gefilmt. So auch die Begegnung mit den Hochlandrindern. Aber seht gerne selbst:

Die Exmoor-Ponys haben wir nur von weitem gesehen. Unsere Wanderroute führte uns nicht durch dieses Gehege. Grund genug noch einmal in die Wistinghausener Senne zu kommen!

Unsere Tour haben wir wieder mit komoot aufgezeichnet. Wenn Ihr die Tour nachwandern wollt, könnt Ihr diese entweder in Eurem komoot-Profil speichern, oder das Kartenmaterial für Euer GPS hier herunterladen: https://www.komoot.de/tour/50961766?ref=wtd

Mehr zum Naturschutzgroßprojekt findet Ihr hier: https://www.oerlinghausen.de/de/tourismus-freizeit/sehenswertes/naturschutzgrossprojekt.php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.