Dünenwanderung: Verdronken Zwarte Polder

Wer gerne mit seinem Vierbeiner am Strand, beziehungsweise am Meer Urlaub macht, sollte sich unseren Wandertipp einmal genauer ansehen. Wir waren dafür in Holland, genauer gesagt am südlichsten Strand in Zeeland / Nieuwvliet Bad.  An dem Strand, der übrigends als „schönster Strand der Niederlande“ ausgezeichnet wurde, sind Hunde und auch Pferde erlaubt. Wir haben die Tour wieder mit komoot aufgezeichnet so dass Ihr sie nachverfolgen könnt. Ganz besonders hervorheben möchte ich das Wandern durch die Schafswiese in der „Verdronken zwarte Polder“. Hier haben Hundenasen viele Spuren zu erschnüffeln.

An dem Strand findet man mehrere Strandrestaurants, bzw. Snackbars in denen man sich auf eine (falls vorhanden) Sonnenterrasse begeben und oder Eis, Waffeln, Pfannkuchen, Kaffee, etc. genießen kann. Hier möchten wir ausdrücklich das Strandrestaurant „Groede aan Zee“ empfehlen! Auch hier sind überall Hunde gestattet. In der ganzen Region können Ferienhäuser gemietet werden in denen ebenfalls Hunde zugelassen sind. Das macht diesen Ort beziehungsweise diese Region zu einer Top-Adresse für Hundeliebhaber. 🙂

Interessante Links:

Und hier noch ein paar Fotos von unserer Wanderung:

019d95c1e9f42083f3fbc4f79b41412c9b13ca4066
01c43b2767a4ebd609b6d1accfe3c7e59eae80e5c3
0127cc70e451cf99ca929fa60b26be83a5a82bc654
0157e489d5b181dd9ba7a6e63d8bffcb70f2edc73c

Heidschnucken und faszinierende Heidelandschaft: Wandern im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide

Wir waren wieder unterwegs: Diesmal in der Lüneburger Heide auf einem Teil des Heidschnucken Weges (der schönste Wanderweg Deutschlands 2014). Und was soll ich sagen: Den Titel hat dieser Wanderweg zu Recht bekommen! Im Herbst bietet sich dann schon ein imposantes Bild mit dem Totholz und den Moos bewachsenen Findlingen zwischen den verblühten Heide-Feldern. Wenn es dann noch etwas diesig und nebelig ist, bieten sich traumhafte Motive für Fotografen. Auf dem Wilseder Berg (169,2 m hoch) hat man bei guten Wetterverhältnissen einen traumhaften Blick über das Heideland.

01502441aa96f97b6e898443e39fbde2399f2f49c2
0174af49a1bbac331dc56562c29242dd45531c94ce
014e889af6b50b7cfb2fb665da731d811d36534bb3
01cba7acec203ce68aed90e71253465695b88895db

Was mich am meisten beeindruckt hat, war die Ruhe. Man hört ab und zu die Hunde der Schäfer, wie sie die Heidschnucken-Herde zusammentreiben und vereinzelt ein paar Krähen. Für die Hundenasen ist diese Wandertour ein Genuß! Soviele Wild- und Heidschnucken-Spuren auf dem ganzen Weg! Hunde sollten generell an der Leine laufen – am besten auf dem gesamten Areal, denn die Heidschnucken-Herden laufen dort eben frei herum. Freilaufende Hunde könnten die arbeitenden Hütehunde dann doch stören oder unnötig Stress in der Schafherde verursachen.

Der Untergrund ist sandig und vereinzelt mit etwas Schotter befestigt. Auf dem letzten Teil der Tour geht man auf historischem Pflaster. Ich würde die Tour beim nächsten Mal vielleicht anders herum laufen, da das letzte Stück landschaftlich nicht mehr ganz so reizvoll ist, wie anfangs. Wobei ich da schon auf sehr hohem Niveau meckere. 😉

0126e891f4a48f2ccdbadb050d3c05f5898b09544c
01c9f9a5a92baf53f935907dbfce3e3b5d6c154c70
01768464784a8d4e832ec47ca758265863c7901bf1
01e6a1c0b280a9bc63c742f70fd967e84398283994

Die Gegend ist wirklich schön und wir werden wiederkommen. Das nächste Mal dann aber mit dem „Heidschnucken-Weg Wanderpass“. Auf dem Heidschnucken-Wanderweg warten nämlich 14 ausgewiesene Stempelstationen auf Wanderer, die ihren Wanderpass vervollständigen wollen um sich danach einen „Heidschnucken-Pin“ verdienen wollen. 😉 Eine nette kleine Idee um die Gegend besser kennenzulernen und nebenbei bringt es auch etwas Spaß die Touren nach diesen Stempelstellen zu planen. Wir werden davon berichten.

Nachtrag: Auf dem Wanderweg den wir hier beschreiben existieren auch Stempelhäuschen. Diese sind aber für den Bispinger-Wanderpass wichtig und haben mit dem Heidschnucken-Wanderpass nichts zu tun. Man kann sich aber auch hier einen Pin verdienen. Wer Lust hat, kann beide Wanderpässe mit sich führen und an geeigneter Stelle abstempeln (lassen).

Für alle, die sich den Heidschnucken-Wanderpass oder den Bispinger-Wanderpass ebenfalls herunterladen wollen, gibt es auf der folgenden Seite das PDF und die Anleitung dazu: https://www.lueneburger-heide.de/natur/artikel/11840/Der_Heidschnuckenweg-Wanderpass

Und hier gibt es den Link zum Bispinger-Pass: http://www.viatoura.de/downloads/infomaterial/bispingen_wanderpass.pdf

Wer Lust hat unsere Wandertour ebenfalls zu erleben, kann sie auf unserer komoot-Seite, die Dateien für das Navigationsgerät herunterladen, oder einfach unser komoot-Profil besuchen. Übrigends: auf der Tour gibt es gleich drei Stempelstationen!

Schneewandern mit Hund(en) im Zillertal

Wenn wir ein hundefreundliches Hotel empfehlen sollten in dem man inkl. Hund(en) (!) eine unvergessliche Zeit verbringen kann, dann können wir nur das 4-Sterne Wellness und Garten-Hotel Magdalena in Ried im Zillertal empfehlen. Wir haben uns in 2014 einen Traum erfüllt und haben uns dort mit unserer Husky-Hündin Sheeba für eine Woche eingenistet. Und zwar in der Zeit des Jahres, in der man sich den Schnee am meisten wünscht (zumindest geht es uns so): Zwischen Weihnachten und Silvester. 😉

dscn9790
dscn9910
dscn0729

Dieses Hotel ist für alle, die diese klare Bergluft, den glitzernen Pulverschnee und vor allem die Ruhe suchen das Ziel schlechthin. Aber eins nach dem anderen: Das Personal ist unglaublich entspannt und freundlich. Ich habe mich gleich von der ersten Sekunde an so wohl gefühlt, als wären wir nie woanders gewesen. So etwas habe ich bisher in noch keinem Hotel erlebt! Wir wurden sofort zu einer dieser tollen Fackelwanderungen eingeladen, die regelmäßig (in den Herbst- und Wintermonaten) vom Hotelpersonal aus organisiert und geleitet werden. Hotelgäste treffen sich um zusammen durch das kleine, verschneite Dorf zu wandern.

Das Hotel ist so angenehm, dass man es direkt irgendwie vermisst. 🙂

image
image
image

Es ist dort im Hotel so geregelt, dass man immer einen festen Platz im Restaurant / Frühstücksbereich hat. Das ist für Hundebesitzer sehr angenehm, da die Hunde dann schnell ihren Platz kennen und die Personen drum herum nur begrüßen müssen, wenn sie neu sind. 😉  Man hat viel Platz, sodass man auch problemlos mit zwei Hunden in Ruhe essen kann. Man wird in der Regel durch eine 3/4 Pension hervorragend versorgt. Das Essen ist gigantisch gut – vor allem das Frühstück. (Der Wein ist übrigens auch sehr gut.) In regelmäßigen Abständen kann man als Gast an einer kleinen Weinprobe im Haus teilnehmen. Zu Silvester veranstaltet das Hotel einen Gala-Abend der wirklich schön ist und genügend Freiheit für eigene Unternehmungen bietet.

Nun sind wir keine Skifahrer und waren viel auf eigene Faust unterwegs. Leider musste die geführte Schneeschuh-Wanderung ausfallen, die wir vor Ort buchen wollten. Trotzdem sind wir viel rumgekommen und konnten alles zu Fuß oder mit der Dampflok erreichen.

image
image
image

Das Hotel verfügt außerdem über einen mehr oder weniger (für unsere Huskies eher weniger) eingezäunten Hunde-Auslauf. Man kann den Fahrstuhl benutzen, wenn der Hund daran gewöhnt ist. Dabei sollte man sich nicht wundern, wenn einem der Hotelhund Basti entgegen kommt. Der wohnt nämlich im Hotel und ist wirklich friedlich . 🙂

Fazit: Sterne-Qualität in einer extrem entspannten und toleranten  Atmosphäre auch mit zwei großen Hunden kein Problem. Man kann am Hotelprogramm teilnehmen, oder seinen eigenen Plänen nachgehen. Wir werden auf jeden Fall wiederkommen!

Kleiner Hinweis zu Österreich: Dort herrscht Maulkorb-Pflicht an allen öffentlichen Plätzen. (Im Hotel nicht. ;-)) Der Hund sollte vor der Reise auf jeden Fall weit im Voraus daran gewöhnt werden!

Ein Hauch von Kanada – Wandern im Sauerland (Wittgenstein)

0114969403a01a1b919121fc2bf0038a4196ee54f6Wir waren wieder unterwegs im Sauerland. Und wieder waren wir auf dem Wisent-Pfad (Rothaarsteig) unterwegs. Diesmal waren aber Freundin Anja und ihre kleine Herta dabei. 🙂 Drei Tage lang haben wir es uns in Bad Berleburg (Wittgenstein) und Umgebung mit unseren drei Fellnasen richtig gut gehen lassen.

Warum „Ein Hauch von Kanada“? Unsere Freundin Anja muss es ja wissen: Sie hat schließlich mal in Amerika gewohnt. 🙂 Und sie sagt: „Es sieht aus wie in Kanada!“.

Dabei sind wir an Tag 1 zunächst einmal angereist und haben uns im hundefreundlichen Hotel Alte Schule eingenistet. Das Personal ist wirklich sehr freundlich. Egal ob beim umfangreichen und gemütlichen Frühstück im Frühstücksraum des Hotels, oder beim Check-In und bei Nachfragen zu interessanten Sehenswürdigkeiten / Wanderrouten in der Umgebung. Wir hatten niemals das Gefühl, als Hundebesitzer unerwünscht zu sein. 018483fa3b055b9c18e7180e3bf1011bf6952da766Ganz im Gegenteil: Die Hunde waren die Stars beim Frühstück und haben vom netten Personal Leckerlis abgestaubt. Die Hunde dürfen mit in den Frühstücksraum, der allerdings in der 1. Etage liegt. Die Treppe zum Frühstücksbereich ist recht glatt für die Hundepfoten. Daher sollte man vielleicht ältere Hunde auf dem Zimmer belassen, denn auch das ist erlaubt. Auf den Zimmern existieren extra Türschilder, die den Menschen außerhalb des Zimmers mitteilen, dass zur Zeit ein Hund alleine im Zimmer ist.

Das Hotel hat einige Zimmer für Urlauber mit Hund mit extra pflegeleichtem Bodenbelag ausgestattet. Das führt dazu, dass man frühzeitig buchen sollte, denn das Kontingent ist begrenzt. Nicht alle Zimmer dürfen von Hunden bewohnt werden. Allerdings sind einige der Zimmer auch im Parterre angelegt, sodass das Handling mit zwei oder mehreren Hunden deutlich einfacher wird.

MilaWisent
0187222e543fb023bd353096a3066cb3729c3a9e9d
01ad4ae580fb1fff180039c28a24eefd275337d308

An Tag 2 ging es dann auf den Wisent-Pfad. Wir waren im Juli 2016 schon einmal da, daher möchte ich einmal auf den entsprechenden Blog-Eintrag verlinken. Für Details zur Tour und zum hundefreundlichen Hotel CarpeDiem in Kirchhundem klickt man hier:

Mit Hunden auf dem Wisent-Pfad (Rothaarsteig-Spur)

Unsere Tour haben wir wieder mit komoot aufgezeichnet. Diese können andere komoot-Nutzer entweder selber nutzen um diese Tour nachzuwandern, oder sich die GPS-Daten für ihr externes Navi gerne direkt herunterladen:

An Tag 3 hieß es schon wieder Koffer packen und das entspannte Wochenende mit einer gemütlichen, kleinen Abschlußtour zu beenden. Wir haben uns dafür ein Teilstück vom Wittgensteiner Schieferpfad ausgeguckt.

012380a328cb75fba1598616b4fe6f5bd6aa37e4ff
0168a7e52f6dd46984ccc5b740abdf2ad600b93a3b
01741f0d2077e3ad00806322057c36bcaded67ea3b

Auch diese Tour haben wir wieder mit komoot aufgezeichnet. Eine kleine, gemütliche Tour, dessen Gesamtlänge von 15 km (434 Höhenmeter) im nächsten Urlaub auf jeden Fall gewandert werden möchte. Der Schieferpfad fängt schon wunderschön an und hat einiges zu bieten. Als Premium-Wanderweg kann man das auch erwarten. Allerdings wurde uns gesagt, dass man für diesen Pfad sehr gutes Schuhwerk benötigt. Ggf. auch Trekkingstöcke und eine gute Kondition. Teilstücke seien sehr ansruchsvoll.

Ein Tipp aus dem Wanderführer: Über den Schieferpfad erreicht man die schönsten freistehenden Felsen in Wittgenstein.

Es war ein absolut erholsamer Urlaub und die drei Fellnasen waren ziemlich müde auf dem Weg nach Hause.

01010361a9b71434f211a42cde79ffd4f0f5261c11
017f80f079519814565e598392e990dc1fe0d8a86b_00001
019e943f0fb81b74579b844962d861469471c758bc
019dbd33f52736d40c5193ac528a99a08a17f9d428_00001
01a1d2c6d8c77f4f53c15c86eb8c0fd93ae849999d
011a4e2a10f9254f4b87f189550af73cc7cd5cce97

Ein Geheimtipp noch von uns: richtig gut Essen kann man in der Wisent-Hütte! Dort ist es sehr gemütlich und das Personal ist absolut freundlich! Man sollte aber vorher einen Tisch reservieren. Gerade im Oktober (über verländerte Wochenenden) ist es dort sehr voll. Das Wisent-Gehege ist eben ein Touristenmagnet. Aber dort gibt es richtig gute Rumpsteaks…! Auch wenn sie nicht auf der Karte stehen (oder nicht immer). Es lohnt sich zu fragen!

Wandern im Bocketal (Dörenther Klippen)

Bocketal (Dörenther Klippen)Weit ist der Teutoburger Wald nicht entfernt, sodass wir auch ab und zu mal zum „Hockenden Weib“, zum „Königsstein“ oder zum „Dreikaiserstuhl“ hochwandern. An diesem Tag waren wir an allen drei Aussichtspunkten und hatten einen wunderbaren Blick über den Teuto. Die Wandertour ist für Anfänger sowie fortgeschrittene Wanderer  ein absolutes Erlebnis welches wir gerne weiter empfehlen.  Wir empfehlen festes Schuhwerk,  am besten Wanderschuhe, da der Weg ab und zu sehr steil bergauf / bergab verläuft.

Alle Detail-Informationen inkl. GPS-Daten auf der Komoot-Seite: https://www.komoot.de/tour/11622728

Auf halber Strecke gelangt man zur Gaststätte  Almhütte, die zum Verweilen im großzügigen Biergarten einlädt. Außerdem wurde dort eine Holzplattform gebaut von der aus man ebenfalls einen beeindruckenden Blick über den Teutoburger Wald bekommt. Alles ist sehr hundefreundlich eingerichtet, an der Gaststätte Almhütte stehen Hundenäpfe mit frischem Wasser bereit.

Bei dieser Wanderung haben wir das erste Mal die Handy App komoot verwendet und sind total begeistert! Die Tour haben wir auf der komoot-Seite veröffentlicht, sodass interessierte sie entweder mit dem eigenen GPS-Gerät, oder der komoot-App nachvollziehen können.

 

Unsere Tour mit komoot als Navigator:

Hier noch einige Eindrücke:

01d8888d54486f236f7325984ffceeae529b0b6e63
0138533540683a2c224aa63c5a6cda879e2b1910c6
01a9aa30712a9dd35bdedef95dfa683dec5dde9dcf
01f30c964ce38b84488b46480d6beb0e2237d44cdd
016b9c4c8004dd35f64014fc97fc1f3802d7085d30
0154b3bf526f291bee274ff133ac515e0ed0674eaf