Unsere Geschichte

Praktische Dinge, die das Rudelleben noch schöner machen und viele Reise-Erlebnisse.

Zu unserem Rudel zählen zwei Husky-Mix-Hündinnen aus dem Tierschutz. Genauer gesagt, aus Zypern. Damit fing alles an…

2012
Mit der Adoption von Sheeba in 2012 begann auch die Geschichte von „Wolfsstoffe“. Zumindest die Idee reifte dort allmählich. Genäht habe ich immer schon sehr gerne. Und ich wollte gerne einzigartige Dinge erschaffen, die funktionieren und mit denen ich unter anderem Geld für die Tierschutzvereine sammeln kann. Wenn man Tierschützer kennen lernt und weiß, was sie täglich für eine grandiose Arbeit leisten, kann man das nicht so einfach ’stehen lassen‘. Ich zumindest nicht. Es hat mich tief beeindruckt.
Ich kaufte mir meine erste Nähmaschine – eine Pfaff Hobby – und begann die ersten Gehversuche. Ich bin ehrgeizig und eine Perfektionistin – die Qualität der Produkte hat mir noch nicht gereicht um sie zu verkaufen. Ich spendete viele Halsbänder und Leinen an die Shelter auf Zypern.

2014
„Wolfsstoffe“ nahm aber so richtig fahrt auf, als unser zweiter Zypern-Husky Mila einzog. Mila hat ihre Geschichte, wie viele Hunde aus dem Tierschutz. Das Nähen pausierte für das Rudel. Mila brauchte unsere volle Aufmerksamkeit.

2015
Am 1. Mai meldete ich „Wolfsstoffe“ als Nebengewerbe an. Mittlerweile war ich von meinen Halsbändern überzeugt und traute mich, sie auch zu verkaufen. 🙂 In der Zwischenzeit waren wir mit unserem kleinen Rudel viel gereist. Ich startete neben dem Shop (auf DaWanda) auch einen Hunde-Reise-Blog: http://blog.wolfsstoffe.de/

2016 bis heute
Zum dritten Geburtstag von Wolfsstoffe (zum 1. Mai 2018) wuchs der Nähmaschinen-Fuhrpark an. Es zog eine Industrienähmaschine ein um die vielen tollen Outdoorstoffe verarbeiten zu können. Denn so langsam kam meine kleine Pfaff Nähmaschine an ihre Grenzen und musste vor allem unbedingt zur Reparatur.
Außerdem bekamen wir Verstärkung durch eine computergestützte Stickmaschine aus dem Hause Singer. 🙂

Es entsteht immer noch alles in Handarbeit und das wird auch so bleiben. Ich designe die Produkte alle selbst und produziere sie auch selbst. Aber zu unserem Tester-Netzwerk sind einige ganz tollen Menschen und Hunde dazugekommen. Wer uns auf Facebook, Twitter oder Instagram verfolgt, kann die tollen Hunde-Models sehen.

Alles in Allem:
Ich würde es immer wieder so tun!
Heute mache ich praktische Dinge, die das Rudelleben noch schöner machen und wir teilen unsere Erlebnisse mit allen, die Lust haben uns zu folgen / uns zu begleiten in unserem Blog, auf Facebook, Instagram und Twitter.

Etsy-Shop: https://www.etsy.com/de/shop/Wolfsstoffe
Instagram: https://www.instagram.com/wolfsstoffe/
Facebook: https://www.facebook.com/wolfsstoffe/
Twitter: https://twitter.com/wolfsstoffe